• Ärztin beim Abhören
  • Anästhesist im OP
  • Katheterlabor Kösching
  • Kardiologe im Katheterlabor

Adipositaszentrum

Wir übernehmen die Versorgung krankhaft übergewichtiger bzw. adipöser Menschen. Unser Ziel dabei ist, sie zurück zu einem gesunden Gewicht zu führen.

Wann sind Sie bei uns richtig?

Wir behandeln in unserem Adipositaszentrum Erwachsene ab dem 18. Lebensjahr mit Adipositas, das heißt einem BodyMassIndex (BMI) ≥ 30 kg/m².

  • Haben Sie Schwierigkeiten abzunehmen oder Ihr Gewicht zu halten?
  • Leiden Sie durch Ihr schweres Übergewicht bereits an Begleiterkrankungen wie Diabetes mellitus Typ 2, koronare Herzerkrankung, Herzinsuffizienz, erhöhte Blutfette, obstruktives Schlafapnoesyndrom (OSAS)?

Dann sind Sie bei uns richtig!

Unser Behandlungskonzept

Gewichtsreduktion haben unsere Patienten schon oft allein versucht. Die Diäten führen jedoch häufig nur vorübergehend – wenn überhaupt – zum gewünschten Gewichtsverlust. Wir unterstützen Sie dabei, einen neuen Lebensstil zu etablieren, mit dem Sie Ihr Gewicht langfristig und nachhaltig senken können.

Ernährungs-, Bewegungs- und Verhaltenstherapie sind die drei wichtigsten Säulen der effektiven Lebensstiländerung. Sie werden Ihnen für 6-12 Monate angeboten.

Schritt 1: Gesunder Lebensstil

Ernährungsberatung

Im Rahmen von Gruppensitzungen haben Sie die Möglichkeit, sich ein gesundes und strukturiertes Essverhalten anzugewöhnen. Mit vielen Tricks und Tipps von unserer Ernährungstherapeutin entdecken Sie den Genuss am gesunden Essen.

Bewegungstherapie

Wir helfen Ihnen dabei, mehr Bewegung in Ihren Alltag zu integrieren und eine passende Bewegungsform für sich zu finden. Denn Sport und Bewegung gehören zu einem gesunden Lebensstil.

Verhaltenstherapie

Wirksame Bewältigungsstrategien für Ihren Alltag erlernen Sie mit dem Team der Psychiatrischen Institutsambulanz (PIA) Ingolstadt.

Schritt 2: Chirurgische Therapie

Wann operieren?

Nicht immer ist nach dem 1. Schritt eine weitere Behandlung notwendig. Konnten Sie allerdings trotz Ernährungs-, Bewegungs- und Verhaltenstherapie nnerhalb von 6 bis 12 Monaten keinen ausreichenden Gewichtsverlust erzielen, dann kann eine chirurgische Therapie für Sie in Frage kommen.

In seltenen Fällen, bei sehr schwerer Adipositas (BMI > 50kg/m²), kann sofort eine chirurgische Therapie notwendig sein.

Operationsmethode

Als Operationsmethode bieten wir in unserer Klinik die Magenverkleinerung (Schlauchmagen, sleeve resection) an. Dabei werden drei Viertel des Magens entfernt und der Rest auf einen Schlauch zurechtgeformt.  

Team

Chefärztin Claudia Plesnar
Fachärztin für Chirurgie, Schwerpunkt Viszeralchirurgie

Dr. Maria Kapusta Nemeth
Fachärztin für Innere Medizin, Diabetologie

Karin Schwän
Diätassistentin, Diät- und Ernährungsberaterin VFED,
Zertifikat Ernährungspsychologie

Mehr Infos  

Adipositas-
Sprechstunde

Anmeldung

Sekretariat der psychiatrischen
Institutsambulanz (PIA) Ingolstadt

Tel. 0841 / 9339 800